Immer öfter Baustellenalltag: Blower-Door-Messungen – aber wer ist dafür qualifiziert? TÜV-Kompaktausbildung mit dena-Punkten

Blower-Door-Messungen sind inzwischen Alltag auf der Baustelle.. Für die Verantwortlichen und Auftraggeber ist es sinnvoll, die Anforderungen und Pflichten eines Messdienstleisters zu kennen, da sich bisher jeder auch ohne Qualifizierung Messdienstleister nennen kann

Das Ziel eines jeden Bauvorhabens sollte es sein, eine optimale Wohnbehaglichkeit zu erreichen und die dafür eingesetzte Energie zu minimieren. Dazu ist es notwendig, eine relativ luftdichte Außenhülle zu schaffen. Blower-Door-Messungen (auch bekannt als Differenzdruck-Messverfahren)  sind inzwischen Alltag auf der Baustelle. Vor allem durch finanzielle Anreize wie Förderung durch KfW-Kredite und Einsparungspotential bei Lüftungsanlagen und Wärmedämmsystemen. Daher setzen Planer und Energieberater bei der Projektierung immer öfter Differenzdruckmessungen an.

„Blower-Door-Messungen weisen nach, ob luftdicht gebaut wurde. Verringerte Luftwechsel bedeuten weniger Primärenergiebedarf. Dadurch können Bauträger oft schon in der Planungsphase bereits die Dicke der Wärmedämmung oder die Leistung der Heizungsanlage reduzieren“, erklärt Referent Holger Merkel. Mit seinem Team führt er jährlich mehr als 400 Messungen durch. Die Hauptmotivation für Auftraggeber der Blower-Door-Messungen: Der Gesetzgeber fordert u.a. durch die EnEV den Nachweis einer bestimmten Luftdichtheit.

Jeder darf sich Blower-Door-Messdiensleister nennen – haftet jedoch mit seiner Unterschrift

Prinzipiell darf jeder einen Blower-Door-Test ausführen. Aber: wer eine Luftdichtheitsmessung mit Protokoll

Auch erfahrene Messdienstleister lassen sich regelmäßig auf den aktuellen Stand der Blower-Door-Anforderungen bringen. Neben den Normen spielt für den Erfolg eines Messdienstleisters auch das Verständnis für die Ausführung der luftdichten Gebäudehülle eine Rolle.

abliefert, haftet auch mit seiner Unterschrift. Und wer hier Fehler macht oder unsauber arbeitet, muss mit Konsequenzen rechnen. Daher ist es für Verantwortliche und Auftraggeber sinnvoll, die Anforderungen und Pflichten eines Messdienstleisters zu kennen, da sich bisher jeder auch ohne Qualifizierung Messdienstleister nennen kann.

Neu ist nun eine kompakte Weiterbildung zum Blower-Door-Messdienstleister mit Option auf Sachkundenachweis. Die Besonderheit dieses Seminars: Hier erfahren alle Baubeteiligten in nur zwei Tagen die wichtigsten Theorie- und Praxisgrundlagen zu Blower-Door-Messungen. Die Teilnehmer lernen alle relevanten Normen kennen, nach denen heutzutage gemessen werden muss, bauphysikalische Hintergründe, den aktuellen Stand der Technik und auch die Handhabung des Equipments. „Es wird sehr intensiv, aber wer die zwei Tage durchhält, der kann danach auch normgerechte Blower-Door-Messungen durchführen“, so Referent Holger Merkel. Wer zudem die Prüfung besteht, erhält einen Sachkundenachweis der TÜV Rheinland Akademie und darf sich Blower-Door-Messdienstleister (TRA) nennen.

Vom Ergebnis der Blower-Door-Messung hängt oft Kreditbewilligung ab

An Blower-Door-Prüfprotokollen hängt häufig viel Geld. Unter anderem, weil damit Anforderungen an KfW-Kredite bestätigt werden. Daher wollen immer mehr Auftraggeber wissen, ob ein Blower-Door-Messdienstleister qualifiziert ist. „Die TÜV Rheinland Akademie steht für ein hohes Niveau an Wissensvermittlung und für Qualität. Wer die Prüfung besteht, zeigt, dass er nicht nur mit dem Equipment und der Software gut umgehen kann, sondern auch die Feinheiten der relevanten Normen kennt“, sagt Michael Reichmann von der TÜV Rheinland Akademie. „Mit Holger Merkel haben wir einen Referenten, der neben seinem Hintergrundwissen auch viele praktische Tipps weitergibt.“

Blower-Door-Kompakt-Seminar ist sinnvoll für alle Baubeteiligten

Tipps und Tricks für den Aufbau des Blower-Door-Equipments sind Teil des Kompaktseminars. Bevor der Messdienstleister das Gebläse einbaut, muss er die Rahmenbedingungen prüfen: u.a. Wetterverhältnisse, Größe und Eignung der Türöffnung.

Jeder, der in seinem Baustellenalltag mit Blower-Door-Messungen konfrontiert ist, profitiert von diesem TÜV-Seminar: Architekten, Planer und Bauleiter, die Luftdichtheitsmessungen beauftragen; Energieberater, die das Potenzial des Wärmedämmsystems optimieren wollen und Handwerker, die mit baubegleitender Leckagesuche Undichtheiten unkompliziert nachbessern wollen. Aufgrund ihres hohen Wissens bezüglich der Bauabläufe, lassen sich inzwischen immer mehr Energieberater und Handwerker zum Blower-Door-Messdienstleister ausbilden und überprüfen die Qualität von Bauprojekten.

 

Energieeffizienz-Expertenliste: 16 Unterrichtseinheiten Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energeiberatung im Mittelstand

Dieses Kompaktseminar wurde durch die dena geprüft und freigeben: „Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 16 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 16 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 16 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.“

Deutschlandweite Termine: Stuttgart, Nürnberg, Köln, Hamburg und Berlin

Die nächsten Seminar-Termine sind am 26./27. April in Stuttgart und am 3./4. Mai in Nürnberg, 25./26. 09. in Köln, 08.09./10. in Nürnberg, 15. /16.10. in Hamburg und 18.’/19.10. in Berlin. Anmeldungen sind ab sofort hier möglich: Anmeldung.

Die TÜV Rheinland Akademie bietet das Seminar als Inhouse-Schulungeen an. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die kostenfreie Hotline: 0800 135 355 76 oder schicken eine Nachricht an: servicecenter@de.tuv.com

Kosten für Zwei-Tages-Kompaktseminar: 610 Euro

Das Seminar kostet 610 Euro zzgl. MwSt. bzw. 725,90 Euro inkl. MwSt. Die Prüfung ist Optional. Die Prüfungsgebühren betragen 110 Euro zzgl. MwST.

Fragen?

Das TÜV-Team ist erreichbar unter servicecenter@de.tuv.com und Tel. 0800 84 84 006 und 0800 135 355 77. Referent Holger Merkel beantwortet Fragen per E-Mail: hm@bionic3.de oder telefonisch: 0171/7061344

Alle Informationen auf einen Blick

Seminartitel: Blower-Door-Messdienstleister (TRA)
 Zertifikat/Abschluss: nach bestandener Prüfung: Sachkundenachweis der TÜV Rheinland Akademie „Blower-Door-Messdienstleister (TRA)“
 Die kommenden Termine und Orte:
 - Stuttgart: Donnerstag 26. April 2018 und Freitag, 27. April 2018 (TÜV Rheinland Akademie GmbH, Industriestr. 3, 70565 Stuttgart)
 - Nürnberg: Donnerstag, 3. Mai 2018 und Freitag, 4. Mai 2018 + Donnerstag, 8. Oktober und Freitag, 9. Oktober (TÜV Rheinland Akademie GmbH Tillystr. 2, 90431 Nürnberg)
 - Weiter Termine außerdem in Köln, Hamburg und Berlin
 Veranstalter: TÜV Rheinland Akadamie
 Anmeldung-Online: https://akademie.tuv.com/shop/product/blower-door-messdienstleister-tra-5378
 Shortlink: www.tuv.com/seminar-17509
 E-Mail: servicecenter@de.tuv.com
 Tel. 0800 84 84 006 und 0800 135 355 77
 Ansprechpartner: Michael Reichmann
 Kosten: 610,00 € zzgl. MwSt bzw. 725,90 € inkl. 19% MwSt.
 Preis je Prüfung 110,00 € zzgl. MwSt.
 Referent: Holger Merkel, Ausbilder Differenzdruckmesstechnik
 Alle Seminare der TÜV Rheinland Akademie: https://akademie.tuv.com/

 


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.