Frauenpower pur in Berlin: Die Zukunft des Zimmererhandwerks

Gute Kontakte sind immer gut, denn: je besser ich vernetzt bin, desto mehr Zugriff habe ich auf Erfahrung. Das Zimmererhandwerk ist so erfolgreich und gut angesehen, da wir die Baukultur schon immer mitverändert haben. Daher freue mich auf den Kongress Frauenzimmer, der zum ersten Mal im Mai in Berlin stattfindet.
Als ich meine Klasse an meinem ersten Berufschultag 1993 suchte, sagten die Jungs in der Klasse bestimmend:“ Du bist hier falsch, die Friseurinnen-Klasse ist neben an. “ Dieses Erlebnis zog sich durch meine Berufslaufbahn. Meine Leidenschaft zum Baustoff Holz, meine Begeisterung Neues zu Erschaffen und Altes zu erhalten – das hat mich in meiner Ausbildung, als Gesellin und als Zimmermeisterin angetrieben.

Wahl zur Obermeisterin: Kompetenz statt Geschlecht

Als ich 2009 zur stellvertretenden Obermeisterin in der Innung Rastatt/Baden-Baden/Bühl gewählt worden bin, habe mich sehr gefreut. Denn das hat gezeigt, dass es egal ist, ob ich ein Mann oder eine Frau bin: die Kompetenz zählt und die Mehrheit der Innungs-Betriebe, sehen mich als Führungsperson. Meine Aufgabe ist es, unter anderem Prüfungen der Zimmererlehrlinge im Innungsgebiet abzunehmen. Ich sehe mich auch als Repräsentatin dieses Handwerks.

Einstieg als Chefin bei Jülg ökologischer Holzbau 

Als ich angefangen habe, meinen elternlichen Zimmerei-Betrieb mit zu führen, kamen neue Herausforderungen. Diese lagen aber nicht an meinem Geschlecht, sondern weil ich von der Kollegin zur Chefin wurde.

Es geht nicht um „besser“, sondern um „anders“

Dennoch bleibt das Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk eine Männerdomäne. Meiner Meinung nach trauen einige Männer den Frauen den Beruf nicht zu, da auch körperliche Fitness dazu gehört. Dennoch ist das Zimmererhandwerk, nicht nur eine körperliche Arbeit. Mit Erfahrung, Geschick und Verstand können viele Transportwege vereinfacht werden.
Als Frau in unserem Betrieb habe ich oft andere Ideen bei Projekten. Es geht nicht darum, dass ich als Frau besser oder schlechter bin, sondern dass die verschiedener Geschlechter unterschiedlich ticken und sich ideal ergänzen können.

Zimmererfrauen in Berlin

Durch den Kongress erhoffe ich mir neue Erkenntnisse, Erfahrungen und auch Verknüpfungen mit anderen Firmenchefinnen zu gewinnen. Heide Gentner, mit der ich pro clima TV Interviews auf 20 Metern Höhe geführt habe, wird auch dabei sein. Sponsoren sind u.a. pro clima und ROTO, mit denen wir in unserem Betrieb auch arbeiten. Ich freue mich auch, dass die Veranstaltung von Bauen mit Holz initiiert wurde- schließlich wurde ich von dieser Fachzeitschrift 2015 porträtiert.

Mehr über mich auch auf unserer Webseite: http://www.juelg-holzbau.de/

Falls ihr noch Fragen habt:

Kontakt

Jülg ökologischer Holzbau

Wannackerweg  4a.
76534 Baden-Baden

Telefon :+49 7221 75734
E-Mail: info@juelg-holzbau.de