Qualitätsnachweis bei Blower-Door-Messdienstleistern: Weiterbildung mit Handwerkskammer Prüfung in Schwetzingen

Blower-Door-Messdienstleistungen sind Alltag bei Bauprojekten. Denn: die meisten KfW-Programme fordern diese als Qualitätsnachweis.

Wer eine Luftdichtheitsmessung beauftragt, weiß oft nicht, wie qualifiziert der Messdienstleister ist. Blower-Door-Messungen darf nämlich jeder ausführen.

Daher hat der Verband GIH – Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. – eine besondere Weiterbildung mit Abschlussprüfung konzipiert: Fachkraft für Differenzdruckmesstechnik (HwK). Diese Ausbildung umfasst fünf Tage und wird mit 40 UE von der dena anerkannt.

Zugelassen zur Handwerkskammerprüfung werden nur Teilnehmer, die eine technische Ausbildung oder Erfahrung im Bausektor haben. „Gute Messdienstleister kennen die Handhabung ihrer Geräte genauso gut, wie die Bauabläufe und die Rolle der Luftdichtheit“, sagt Kursleiter Holger Merkel, der selbst mehrere hundert Gebäude im Jahr misst. Sein Fokus liegt dabei auf der Messung großer Gebäude wie Hallen und Bürogebäude.

Die Teilnehmer haben viel gelernt bei der 5-tägige nBlower-Door-Ausbildung in Schwetzingen

Tendenziell kann jeder einen Blower-Door-Test ausführen. Wer eine Luftdichtheitsmessung mit Protokoll abliefert, haftet auch mit seiner Unterschrift. „Wer hier Fehler macht oder unsauber arbeitet, muss mit Konsequenzen rechnen. Inzwischen hängt viel Geld an so einem Prüfdokument, beispielsweise bewilligte KfW-Kredite“, sagt Energieberater Thomas Stumpp, der den aktuellen Kurs leitet. Dieser findet derzeit im Forum 41 in Schwetzingen bei pro clima statt.

Wir besuchen den Kurs, weil wir ein besseres Qualitätsmanagement betreiben wollen. Wir halten uns streng an Normen und kennen die aktuellen Richtlinien“, sagen die Teilnehmer Tim Gottmann und Andreas Ketterer, „durch die strengen Anforderungen der Handwerkskammer-Prüfung heben wir uns von der Masse ab.“

Insgesamt 13 Energieberater, Sachverständige, Meister und Messdienstleister pauken hier EnEV-Anforderungen, DIN-Normen, Rechte- und Pflichten eines Blower-Door-Messdienstleisters. Hier lernen sie Theorie und Praxis von

dem erfahrenen Dozenten-Team. Das Ziel der Teilnehmer: Richtige und qualifizierte Luftdichtheitsmessungen durchzuführen. Wer diese bei der Handwerkskammer Stuttgart absolviert, darf sich Fachkraft für Differenzdruckmesstechnik (HwK) nennen.

 

Die aktuellen Teilnehmer:

www.umw-blowerdoor.de
www.aki-energie.de
www.zimmerei-hagn.de
www.joachimfranz.com
www.kafloc.de
www.ccm-holzapfel.de
www.sbbf.de
www.schornsteinfeger-wilmers.de
www.energieberater-walter.de
www.energieberatung-murr.de
www.fb-spengler.de

Weitere Informationen zum Kurs:

http://blowerdoor-spezialisten.de/

Fragen zum Kurs beantwortet auch Airtight Junkie Holger Merkel: holger@aritight-junkies.de, 0171 706 1344, www.bionic3.de